Herzlich Willkommen

Ganz gleich ob du mit dem Laufen beginnst oder gelegentlicher Jogger bist, ob du deine persönliche Bestzeit verbessern willst oder ob du demnächst bei einem Marathon an den Start gehen möchtest: Wir bringen dich zum Ziel!

Durch optimale und individuelle Betreuung in kleinen Trainingsgruppen entwickeln wir dich mit Spaß “laufend” weiter. Zusätzlich kooperieren wir mit starken Partnern, die dich in allen Belangen rund um das Laufen unterstützen.

 

Aktuell: Bericht Laufreise von Jörg

Tag 1:

Entspannt mit dem Zug ging es mit großer Vorfreude in Richtung Johanngeorgenstadt.

In Johanngeorgenstadt angekommen erwartete mich tolles Sommerwetter und ein ruhig gelegenes Hotel Pension Erbgericht Johanngeorgenstadt mit gut gelaunter Trainerin und Trainer von „Deine Laufschule“ sowie laufbegeisterten Mitstreiterinnen und Mitstreitern.

Das Hotel bot mir ein sehr bequemes Zimmer und die Verpflegung war erstklassig J.

Ein großes Lob an den Betreiber, für den sehr guten Service und die entspannte Atmosphäre.

Nachdem entspannt eingecheckt wurde stand die erste lockere Laufeinheit in den nahegelegenen Natur- und Bergwegen auf den Plan. Diese Lauf Tour führte uns zu dem Sportplatz von Johanngeorgenstadt, wo auf uns eine erste positive Überraschung
wartete.

Alle Läuferinnen und Läufer durften zum Filmstar werden. Das Team von „Deine Laufschule“ filmte für jede Läuferin und jeden Läufer individuell den Laufstil, um diesen später mit der Gruppe auszuwerten und dabei wertvolle Tipps zur gesunden Verbesserung des Laufstils mitzugeben.

Nach einer ersten Erholungspause im Hotel stand ein sehr abwechslungsreiches Abendessen auf dem Programm, das direkt auf die Bedürfnisse von Läufer zugeschnitten war.

Gut gestärkt folgt im Anschluss ein sehr interessanter Vortrag zum Thema Lauftechnik, um den Läuferinnen und Läuferinnen ein theoretisches Bild von gesundem Laufen verbal und visuell näher zu bringen.

Damit der Sprung von der Theorie zur Praxis nicht zu schwer wird, folgt eine sehr gelungene Auswertung der Filmaufnahmen zum individuellen Laufstil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Von Armwinkel bis Zehenstreckung, vieles wurde analysiert, ausgewertet und durch die Gruppe besprochen und mit wertvollen Verbesserungshinweisen des Trainerteams ergänzt.

Nach einem gemütlichen Ausklang ging es schon in die erste Nacht und auf zum nächsten Tag.
Tag 2:

Mit dem Motto „Morgenstunde hat Gold im Munde“ ging es bei Zeiten auf einen lockeren Lauf in die Natur. Nach einem kurzen Lauf kam ein Mobilationstraining für die Füße J.
Das Motto lautete „Der Bach ruft“ und wird lernten das kaltes Bachwasser die Durchblutung der Füße und Waldwiesen das Gefühl in den Füßen sehr positiv beeinflussen können.

Ergänzt durch lockere Kraft- und Dehnungsübungen von Kopf bis Fuß ging es dann läuferisch zurück ins Hotel, wo ein ergänzendes Lauf-ABC und Fußübungen im Pool für lockere Füße sorgten.

Im Anschluss folgte ein preisverdächtiges Frühstück, das mir die nötige Energie (vielleicht auch mehr…) für die kommende Laufeinheit gab. Vor allem der Obstsalat war ein Genuss!

Nach einer Verdauungspause stand auch schon das erste Highlight auf dem Programm!

Von der Theorie in die Praxis lautete das Motto. Wir lernten in einer sehr abwechslungsreichen und lehrhaften Technikeinheit wie sich die Haltung der am Lauf beteiligten Körperteile auf den
Körper und den eigenen Laufstil auswirken. In einer kleinen Laufeinheit im Anschluss konnten wir die vermittelten Inhalte individuell testen und in ersten Korrekturen im eigenen Laufstil
ausprobieren.

Du bist, was Du isst… Nach einem guten Mittagstisch und einer guten Erholungspause ging es in die dritte Runde J. Mit einer ruhigen Laufeinheit ging es in Richtung Sportplatz und wir
hatten das zweite Highlight vor uns liegen! Viele blaue Matten und im Anschluss leicht platte Läuferinnen und Läufer.
Bauch, Beine, Po hieß das Motto und wir absolvierten ein abwechslungsreiches und forderndes Kraft- und Koordinationstraining. Mit leicht bleiernen Armen und Beinen ging es zurück zum Hotel und dem ruhigen und entspanntem Teil des Tages J.

Ein kleines Tischtennismatch, Waschen und Bügeln und im Anschluss ein Vortrag zu dem wichtigen Thema „Trainingsgestaltung“. Mit Rückblick auf den absolvierten Tag und unter Einbeziehung gängiger Trainingspläne aus dem Internet wurde analysiert, welche Aspekte in ein abwechslungsreiches und gesundes Training gehören und wie man diese erfolgreich
in sein Training einbinden kann.
Das Nachholen einer langen Einheit, wegen vorheriger Krankheit, ist keine gute Idee….

Bei gutem Grillwetter und in geselliger Runde ging es zum Abendessen, welches mit einem sehr schönen Lagerfeuer einen geselligen Abend einläutete.
So konnte man entspannt die Kräfte für den dritten Tag sammeln.
Tag 3:

Mit leicht müden Augen ging es mit einer leichten Mobilationseinheit in den Sonntag.

Der Bach und die Waldwiese gaben uns wieder einen guten Start in den Tag, gepaart mit ein paar leichten Kraftübungen und entspannten Fußübungen am Pool J.

Auch das Frühstück lies wieder keine Wünsche offen und ich ärgere mich immer noch, das ich nicht nach dem Rezept vom Obstsalat gefragt habe….

Die Kür kommt zum Schluss! So auch hier. Es stand das dritte und letzte Highlight der Laufreise an. Schwitzen, Schwitzen, Schwitzen und das mit einem Lächeln im Gesicht J

Nach einem lockeren Einlaufen stand Intervalltraining am Berg auf dem Plan.Individuell ausgerichtet an dem Leistungsvermögen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ging es über verschiedene Distanzen und Wiederholungen Hoch und Runter. Schnell den Berg hoch, langsam den Berg runter J. Unter Einbindung der vermittelten Inhalte zum Thema Lauftechnik wurden anfängliche Haltungsfehler vom Trainer korrigiert und so die Belastung reduziert. Stichwort Armwinkel und Armschwung J.

Mit individuellen Erfolgserlebnissen nach dem Intervalltraining gab es ein letztes Mal ein leckeres Mittagsessen, um sich für die Rückreise und den Rest des Tages zu stärken.

Viele zufriedene und glückliche Läuferinnen und Läufer blicken zum Schluss auf drei sehr schöne Tage zurück. Die lockere und freundschaftliche Art der Trainerin und Trainer von „Deine Laufschule“, die tolle Gruppe und auch das starke Hotelteam haben diese Reise auf jeden Fall zu einem positiven Erlebnis gemacht!

Ich kann die Teilnahme nur empfehlen!

Sportliche Grüße
Jörg